Sortiment

Nonfood- Produkte (Textil)

DETOX-Programm

Lidl verkauft natürlich nicht nur Lebensmittel, sondern auch Textilien, Elektrokleingeräte und andere Nonfood-Produkte. Auch hier arbeitet Lidl an einem möglichst nachhaltigen Sortiment.

So war Lidl eines der ersten Food-Einzelhandelsunternehmen, das sich der DETOX-Kampagne von Greenpeace angeschlossen hat. Ziel dieser Kampagne ist es, bis 2020 Chemikalien aus der weltweiten Textilkette zu verbannen. Unser Fortschritt in der DETOX-Kampagne ist öffentlich verfügbar: Sehen Sie es hier!

 

 

Business Social Compliance Initiative (BSCI)

Lidl ist seit 2007 Mitglied der Business Social Compliance Initiative (BSCI), einer Initiative, die mehr als 1.800 Einzelhändler, Importeure und Marken bei der weltweiten Verbesserung der Arbeitsumstände in Fabriken und auf Bauernhöfen unterstützt. Gemeinsam mit den anderen Mitgliedern der BSCI überwachen wir die Einhaltung aller international anerkannten sozialen Standards bei unseren Zulieferern.

So führen unabhängige und zertifizierte Kontrolleure regelmäßig unangekündigte Kontrollen bei unseren Textilproduzenten durch. Auf Basis dieser Kontrollen wird bestimmt, ob noch zusätzliche soziale Maßnahmen notwendig sind, die wir bei Lidl dann sofort auch in die Praxis umsetzen.

Alle asiatischen Lieferanten von Lidl für die Nonfood-Abteilung (Textilien, Elektrokleingeräte usw.) sind nach den BSCI-Normen zertifiziert.

 

Intensive Zusammenarbeit mit der GIZ

 

Schulung für Textilhersteller

Lidl kooperiert bereits seit 2008 mit der deutschen Organisation GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit).  Diese organisiert Schulungen für Textilhersteller und deren Mitarbeiter in Bangladesch u. a. zu den Themen Entlohnung, Schaffung einer gesunden Arbeitsumgebung, Arbeitssicherheit, Gewerkschaften usw. Bis jetzt haben 80 Hersteller diesen Prozess, der vollständig von Lidl finanziert wird, durchlaufen.

 

Kostenlose medizinische Versorgung

Seit 2009 bietet ein mobiles Ärzteteam kostenlose medizinische Versorgung für die Textilarbeiter in Bangladesch an.

 

Entlohnung der Textilarbeiter

Seit 2011 stellen sich Lidl und die GIZ auch gemeinsam der Herausforderung, die Entlohnung von Textilarbeitern wesentlich zu verbessern. Mehr als 6.000 Mitarbeiter haben so bereits mehrmals eine höhere Entlohnung bekommen.

 

Brand- und Gebäudeschutz

Seit 2012 setzen wir uns gemeinsam mit der GIZ auch für einen besseren Brand- und Gebäudeschutz und ein größeres Bewusstsein für Brandgefahr bei Textilherstellern in Bangladesch ein.